Gruppentraining Latein

Unser wöchentlich stattfindendes Gruppentraining lädt alle Tanzbegeisterten – egal ob Dame oder Herr und egal welches Alter – ein zu einem Abend voller Musik, Spaß und Bewegung.

Egal ob man Tanzanfänger ist, oder bereits Fortgeschrittener, unser Training ist für jede Niveaustufe maßgeschneidert.

Trainingsort Clubraum FCP, Plättenstraße 2, 2380 Perchtoldsdorf (Abgang beim gelben Tor)
–> bei größerer Teilnehmerzahl wechseln wir gemeinsam durch einen direkten Gang in die nebenanliegende Sporthalle!
Zeit Jeden Freitag, 19:00 – 21:00, danach freies Training unter Aufsicht der Betreuer in Form einer „Practice“
Aufbau ·         19:00-20:00 – Anfängertraining – hier werden grundlegende, tanztechnische Informationen einfach erklärt und geübt. Die Einheit eignet sich sowohl für Tanzanfänger als auch für Fortgeschrittene, da die sogenannten „Basics“ des Tanzsports enorm wichtig sind und auch bei fortgeschrittenem Leistungsniveau niemals verloren gehen dürfen!

·         20:00-21:00 – Fortgeschrittenentraining – Auch in dieser Einheit versucht das Trainerteam, einen logischen Zugang zu den technischen Figuren aufzubauen, und den Tänzern zahlreiche Informationen mitzugeben, die man abseits des Gruppentrainings üben kann. Diese Einheit ist wiederum auch für alle Anfänger sehr interessant, weil man das bisher erlernte auch an schwierigeren Figuren ausprobieren kann und einen Einblick bekommt, in welche Richtung man seine eigenen Fähigkeiten mit der Zeit entwickeln kann.

·         Ab 21:00 – „PRACITICE“ – nach den eigentlichen Gruppentrainings geht das Tanzen erst so richtig los! In der sogenannten „Practice“ wird Musik aufgedreht und die einzelnen Tänzer oder Tanzpaare können das Erlernte üben und vortanzen. Die einzelnen Tänzer feuern sich gegenseitig an und sorgen damit für eine turnierähnliche Atmosphäre. Die Tänzer können sich gegenseitig beobachten, voneinander lernen und sich unterstützen. Die Trainer beaufsichtigen die gesamte Practice, stehen mit Tipps und Hilfestellungen zur Seite und sind gerne bereit, Fragen zu beantworten.

Das Betreuerteam ·         Nenad Kircanski – Nenad leitet das Fortgeschrittenentraining. Er ist Trainer und Wertungsrichter mit internationaler Lizenz. Nenad hat von 1989 bis 2001 als Amateur und von 2001 bis 2010 als Professional Turniere bestritten, bei denen er sowohl für Serbien, also auch für Österreich an den Start ging. Nenad ist Gründer zweier Tanzsportclubs, in Novi Sad und in Subotica. Er hat bereits im Jahr 2000 begonnen junge Paare zu unterrichten. Seit 2016 ist Nenad Teil des Techniktrainerteams beim FCP.

06

 

·         Jürgen Pfeffer & Johanna Mohrenberger – Jürgen und Johanna leiten gemeinsam das Anfängertraining und gemeinsam mit Nenad die Practice. Die Beiden sind immer noch als Tanzpaar aktiv und gehen in der A-Klasse bei nationalen und internationalen Turnieren an den Start. Sie können im Einzelbereich auf zahlreiche Siege bei Turnieren im In- und Ausland zurückblicken. Beim Formationsclub Perchtoldsdorf haben Jürgen und Johanna den Großteil ihrer Tanzkarriere verbracht und sind mit dem Verein seit vielen Jahren eng verbunden. Mit dem FCP (damals in Kooperation mit dem HSV Zwölfaxing) holten die Beiden gemeinsam 3 Staatsmeistertitel und standen mit ihren damaligen Formationsteams mehrmals im Finale von Welt- und Europameisterschaften.

DSC03224

 

Was wir alles bieten….

Tänzerische Aus- und Fortbildung

In unserem Gruppentraining werden grundlegende Informationen zum Latein-Paartanz vermittelt. Die Teilnehmer erhalten logische und einfach erklärte Einblicke in die komplexen Bewegungsabläufe der lateinamerikanischen Tänze Samba, Cha Cha Cha, Rumba, Paso Doble und Jive.

Das dreiköpfige Betreuerteam legt dabei großen Wert auf die tänzerische Ausbildung der Trainingsbesucher. Die Tänzer sollen ein Gefühl für den Lateintanz bekommen, sie sollen verstehen, warum die verschiedenen Bewegungsmuster für den anspruchsvollen Turniertanzsport wichtig sind, und wie man sich paarintern bestmöglich mittels Verbindung, aufrechter Haltung und Führung durch die einzelnen Figuren tanzen kann.

Individuelle Förderung der Tänzer aller Niveaustufen

Dabei versuchen die Trainer so gut wie möglich auf die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer einzugehen und die Tänzer, egal auf welchem Niveau sich jeder Einzelne auch gerade befindet, zu unterstützen und zu fördern.

Auch wenn sich das Training perfekt als Vorbereitung für künftig geplante Antritte bei Formations- oder Einzelturnieren eignet, so ist es selbstverständlich auch für reine „Hobbytänzer“ zugänglich, die nicht in den Turniertanz einsteigen wollen.

Unterschiedliche Sichtweisen

Durch die Anwesenheit von gleich drei Betreuern erhalten die Tänzer eine differenzierte Sichtweise auf die einzelnen Figuren. Der Tanzsport kennt viele Regeln, lässt dem Tänzer aber auch einen enorm großen Spielraum für eigene Interpretationen. Tanz ist in gewisser Hinsicht auch bewegter Ausdruck des eigenen Charakters.

Umso wichtiger ist es, den Tanz als Mischung von Sport, Schauspiel und Kunst von verschiedenen Charakteren präsentiert zu bekommen, um im Laufe des Trainings seinen ganz persönlichen Stil entwickeln zu können.

Erlernen von Choreographien

Im Rahmen des Trainings werden zu den einzelnen Tanzstilen eigene Choreographien einstudiert, welche die Paare dann in der Practice tanzen können. Damit die einzelnen Schrittfolgen und Figuren nicht in Vergessenheit geraten, gibt es zu jeder Choreographie ein Handout und ein Übungsvideo, sodass die Programme abseits des Gruppentrainings selbständig wiederholt und geübt werden können.

Sollte ein Paar den Entschluss fassen, ein Turnier tanzen zu wollen, können diese Choreographien gleich für das eigene Turnier verwendet oder individuell verändert beziehungsweise ausgebaut werden.

Einzelstunden

Gerne bieten unsere Trainer auch die Buchung von Privatstunden an, in denen man alleine oder im Paar mit dem Trainer alleine arbeiten kann.

Diese Privatstunden geben den Tänzern die Möglichkeit, sich individuell zu verbessern, da der jeweilige Trainer die Möglichkeit hat, ausschließlich mit dem Tänzer/dem Paar zu arbeiten und auf dessen persönliche Stärken und Schwächen näher einzugehen.

Gute Stimmung, gegenseitige Motivation

Tanzen ist Bewegung und Lebensfreude. Dementsprechend legen unsere Trainer in den Gruppentrainings und der Practice sehr viel Wert auf eine lockere und positive Atmosphäre. Die Tänzer sollen Freunde an der Bewegung haben, und sich durch ihren stetigen Fortschritt gegenseitig motivieren.

In der Practice, die den krönenden Abschluss jedes Gruppentrainings bildet, spornen sich die Tänzer gegenseitig zu Höchstleistungen an. Wenn man am Ende des Trainings erschöpft, verschwitzt aber stolz auf die eigene Leistung ist, haben die Trainer ihr Trainingsziel erreicht!

INTERESSE GEWECKT?

Dann schau einfach vorbei, nimm an einem Gruppentraining aktiv teil oder beobachte das Training von der Seite, um dir ein Bild vom Latein-Tanzsport und unserer Trainingsweise zu machen! Wir freuen uns auf deinen Besuch!

IMG_6533